Handicap Tiere

Handicap-Tiere

Ein besonderes Verhältnis haben wir persönlich zu den Handicap-Tieren.

Geprägt wurde dies durch unsere verstorbene Parson Jack-Russel-Hündin „Ari“. „Ari“ war von Geburt an taub, ein genetischer Erbdefekt, und stellte uns oft vor manche Herausforderung. Hilfe haben wir von „Außen“ leider nicht erfahren können. Wir hatten das Gefühl, dass wir nicht „Willkommen“ sind. Das war unsere erste Begegnung mit einem „Handicap-Hund“. Die Erziehung war alles andere als einfach. Nur über Körpersprache und Handzeichen war eine sehr große Aufgabe. Immer wieder sind unsere hart erarbeiteten Einheiten zurückgeworfen worden. Aber unser Motto lautete: „Einfach kann Jeder!“

„Ari“ ist ein großartiger Praxis-Hund geworden. Sie war auch stets an meiner Seite, wenn es um „anstrengende Hunde“ im Training ging. Sie vermittelte den Hunden die Hundesprache und den Menschen die Körpersprache so schnell. Ich hätte hier größeren Erklärungsbedarf benötigt. „Ari“ hat oft Messen besucht, wo Sie ihre Spezies vertrat und vermittelte dort: „Wir haben auch Lebensfreude und die möchten wir mit Euch leben!“

Handicap-Tiere? Was sind überhaupt Handicap-Tiere? Blinde oder/und taube Tiere, Tiere mit Behinderungen, aber auch Angsttiere oder Tiere mit einem Trauma. Diese Tiere beanspruchen ein besonderes Maß an Geduld, Konsequenz, Einfühlungsvermögen, viel Liebe und Verständnis. Desweiteren benötigen diese Tiere ein auf sie abgestimmtes Training.

Und genau hier setzen wir an. Beratungen, Training und Unterstützung im Umgang mit diesem Tier sowie die Meisterung des Alltages. Hier möchten wir Sie und Ihr Tier unterstützen.  

Beispiel: Amy, 2 Jahre, wurde mit einer Missbildung der rechten Vorderpfote geboren

Beispiel: Polly, 8 Jahre alt, Angsthund aus dem Tierschutz. Polly kam vor drei Jahren in „unser Programm“. Ihre Angst ist „fast“ komplett „verflogen“.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.